imageBugfix.png
Regionalgruppe
München

RGM40Jahre: 40 Jahre Regionalgruppe - IT-Szene Gestern/Heute/Morgen

Diesmal wollen wir 40 Jahre Regionalgruppe GI & GChACM München unter dem Motto „40 Jahr Regionalgruppe - Gestern – Heute – Morgen der IT-Szene Münchens“ gemeinsam feiern. Wolfgang Glock - Sprecher der Regionalgruppe - kurzen Rückblick und der Blick nach vorn Florian Sasser - Gründer accu:rate GmbH - mit dem Vortrag „Vom Gründen einer Softwarefirma in München jetzt“ Sascha Rehbock - UnternehmerTUM - „User-zentrierte Produktentwicklung in unternehmensübergreifenden, cross-funktionalen und diversen Teams"

Datum und Uhrzeit

03.12.2018, 19:30 - 21:30 Uhr
Im Kalender speichern

Beschreibung

Die Regionalgruppe München der GI & GChACM e.V. wird 40 und ist damit – gegründet im Herbst 1979 kurz nach Stuttgart - die zweit älteste, aber mit über 2000 Mitgliedern die insgesamt größte ihrer Art.

Das ist Anlass für eine Feier im Kreise der „Familie der IT-Schaffenden“ in und um München mit dem Titel „40 Jahr Regionalgruppe - Gestern – Heute – Morgen der IT-Szene Münchens“.

Es ist natürlich angebracht an dieser Stelle kurz zurück zu blicken, aber vielmehr ist es wichtig Aktuelles zu präsentieren und den Blick nach vorn zu richten. So wird die Veranstaltung diesmal etwas anders ablaufen. Im Zentrum soll ist IT-Szene hier in der Region stehen und Erfahrungen zur Gründerszene, innovative Ideen und Möglichkeiten anhand konkreter Beispiele gezeigt werden.

Wichtiger als retrospektive Betrachtungen ist der Blick auf das Heute und in die Zukunft, mit Ihren Optionen und Chancen für den Standort und die IT an sich – und das an ganz konkreten Beispiele.

Nach der Begrüßung wird der Sprecher der Regionalgruppe Wolfgang Glock etwas in die Geschichte der Regionalgruppe zurückblicken, zu aktuellen Entwicklungen berichten und die Möglichkeiten der Regionalgruppe in Zusammenarbeit mit der IT-Szene skizzieren.

Florian Sasser wird „Vom Gründen einer Softwarefirma in München jetzt“ erzählen. Er gibt Einblick seine Firma accu:rate GmbH, die Themenbereiche der Simulation von Personenströmen und Technologien dazu. Er berichtet zu den Erfahrungen mit dem Ökosystem der Startups und seine Einschätzungen im Kontext der Digitalisierung.

SaschaRehbock berichten unter dem Titel „"User-zentrierte Produktentwicklung in unternehmensübergreifenden, cross-funktionalen und diversen Teams" aus seinen aktuellen Erfahrungen bei der UnternehmerTUM aus der Gründerszene und wie diese unterstützt bei der Entwicklung innovativer Angebote werden. Auch gibt er Einblick in Trends und die breite Palette dieses Zentrums für Innovation und Gründung an der TU München, Start-ups und etablierte Unternehmen bei der Unternehmensgründung zu begleiten.

Die Veranstaltung beginnt im Eden-Wolf-Hotel (Arnulfstr. 4-8, Edensaal) am kommenden Montag 3.12.2018, wie immer um 19:30. Das Ende ist diesmal für ca. 21.30 geplant und vielleicht findet sich danach noch eine kleinen Gruppe zum weiterfeiern.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen und gerne kann die Einladung auch weitergegeben werden. Da die Einschätzung der Teilnehmerzahl schwierig ist, bitte ich wenn möglich um Rückmeldung per Teilnahmemeldung in XING.

Vita der Vortragenden

Florian Sesser ist ein kreativer Kopf, der es liebt, simple und elegante Lösungen für schwierige Probleme im Bereich Informatik und Ingenieurswesen zu finden. Er programmiert seit seinem achten Lebensjahr. Heute leitet er in seiner Firma, der accu:rate GmbH, die Produktentwicklung nach dem Motto: „Immer nah am Kunden!“

Als Software Engineer und Führungskraft hat Sascha Rehbock dabei geholfen, in der Internetbranche digitale Produkte zu entwickeln. Als Agile Coach hat er Teams beim selbstorganisierten Arbeiten und Unternehmen bei ihrer agilen Transformation unterstützt. Heute leitet er als Managing Director die Digital Product School bei UnternehmerTUM, in der Talente aus der ganz Welt und Mitarbeiter unserer Partnerunternehmen lernen, wie man user-zentrierte, digitale Produkte bauen, die echte Probleme lösen.

Wolfgang Glock ist IT-Stratege bei der Stadt München und Leiter der Stabsstelle E-/Open-Government und Smart City im IT-Referat der Stadt. Er ist seit 1987 GI-Mitglied, arbeitet seit dieser Zeit ehrenamtlich im RG-Team und ist seit etwa 10 Jahren Sprecher der RG. Ebenso ist er Mitglied dem weiteren Trägerverein GChACM und dem ACM. Community-Arbeit und der Informationsaustausch rund um die Informatik sind ihm ein wichtiges Anliegen. Der „Blick über den Tellerrand“ ist gerade in der IT heute unabdingbar.

 

Organisator