Sie sind hier

Die Regionalgruppe

Was ist die Regionalgruppe?

Im Herbst 1979 wurde vom German Chapter of the ACM (GChACM) eine Regionalgruppe München gegründet. Im Jahr 1989 hat sich die Gesellschaft für Informatik (GI) der bestehenden GChACM-Regionalgruppe angeschlossen, so daß daraus die GI/GChACM-Regionalgruppe wurde. Zum Bereich der Regionalgruppe München gehören die PLZ-Bereiche 80 bis 85. Die Regionalgruppe München ist mit zur Zeit ca. 3000 in der Informatik tätigen Mitgliedern die größte und zugleich älteste Regionalgruppe in der GI.

Was sind die Ziele der Regionalgruppe?

Die Regionalgruppen haben das Ziel, den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer der in der Informatik Tätigen innerhalb der Region zu fördern. Sie bieten dazu regelmäßige Vortragsveranstaltungen zu einem breit gefächerten Themenangebot, insbesondere mit dem Ziel, regionale Informatikaktivitäten vorzustellen, und vor allem die Möglichkeit, persönliche Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

Wer organisiert die Aktivitäten der Regionalgruppe?

Die organisatorischen Aufgaben im Rahmen der Regionalgruppe werden durch das RG-Team ausgeführt. Das RG-Team besteht aus einer Gruppe von ehrenamtlich tätigen Personen, die sich die verschiedenen Aufgaben teilen.